Kammerspiele Seeb

Leute

Isabella Schmid

Schauspielerin / Regie

Die Schweizer Schauspielerin Isabella Schmid spielte zuletzt im Kinofilm "Papa Moll" die Rolle der „Mama Moll“, stand  für den ZDF TV-Movie im März 2017 vor der Kamera und gibt ihr Gastspiel im September 2017 im Casinotheater Winterthur in "Das Abschiedsdiner". In den Kammerspielen Seeb war sie zuletzt in "Mondscheintarif" als Cora Hübsch zu sehen.

BellAcademia:

Schmid gründete 2013 die BellAcademia, ihre eigene Kinder & Jugendschauspielschule für Theater & TV in Köln.
Kindern und Jugendlichen die Schauspielerei näher zu bringen, mit ihnen wie mit Profis zu arbeiten, die Höhen und Tiefen und die dahinterstehenden Anstrengungen aufzuzeigen und mit ihnen zu durchschreiten bis hin zu einer – hoffentlich - erfolgreichen Aufführung, das ist das Ziel von Isabella. „Wer in meiner Schule gewesen ist und Schauspieler werden möchte, ist für den harten Werdegang und den möglichen späteren Beruf gut vorbereitet. Wer einfach nur Spaß an der Schauspielerei hat und das Grundhandwerkszeug dazu erlernen will, wird mit Engagement und Leidenschaft darin unterstützt. Mit dem Schauspiel kann  früh das Selbstbewusstsein gefördert werden, die nur scheinbar unüberwindbare Barriere vor Menschen zu sprechen wird fast beiläufig überwunden, und Präsenz und Ausstrahlungskraft sind in diesem Rahmen erfahrbar und übertragbar.

Bis heute zählt die Schule 60 Kinder von 3 bis 21 Jahren.  Die Jugendlichen, die das Stück  „Die Welle“ erarbeitet haben, sind seit 4 Jahren Schüler bei Isabella und haben durch die Schule bereits ihre ersten Film- und Theatererfahrungen gemacht. 
Der Traum von Isabella: Eines Tages auch in der Schweiz eine „BellAcademia“ zu eröffnen.

www.bellacademia.ch
www.bellacademia.de
www.ischmid.de

zurück zur Übersicht