Kammerspiele Seeb

Heute Abend: Lola Blau

Text und Musik von Georg Kreisler, mit Christine Lather, am Klavier Peter Estermann

Produktions-Fotos

Über Georg Kreisler ist schon von berufener Seite viel geschrieben worden - wer ihn kennt, wird sich anhand dieser kurzen Seite kein Bild machen können - besser ist es allemal, die Kammerspiele zu besuchen, denn dort heisst's: "HEUTE ABEND: LOLA BLAU".

In einer Collage von Texten, Gesprächen, zeitgenössischen Tondokumenten und natürlich den unverwechselberen Kreisler-Chansons verfolgen wir die Reise der Künstlerin von ihrem hoffnungsvollen Anfängen in Salzburg über die erzwungene Emigration in die USA bis zu ihrer Rückkehr nach dem Krieg in die Heimat, in der sich trotz allem nichts, aber auch gar nichts geändert hat. Zusammen mit LOLA BLAU hoffen und bangen wir, erleben Enttäuschungen und Wunder, den Glamour der Bühne und die Einsamkeit danach, "...wie ich bei diesem Lied".

Für die Kreisler-Geniesser ist der Abend mehr als eine Folge von Kreisler-Chansons: zum einen zeigt sich Kreislers unerreichte Virtuosität mit Sprache und Musik auf der Höhe ihrer Meisterschaft - die Texte reichen von Knittelversen bis zu Kunstwerken im Mani Matterschem Stil, die Musik vom Gassenhauer bis zum Schubert-Lied. Und hinter allem steckt ein Kreisler, wie man ihn nur selten erlebt: in all seinem Zynismus und Hohn verletzlich, und man fühlt, wie viel von LOLA BLAUs Biografie seine eigene ist.

zurück zur Übersicht

Reservation

Ensemble
Christine Lather

Regie
Urs Blaser

Sounddesign
This Ganz

Technik
Michael Gerschwyler

Verlag
Josef Weinberer Ltd., London

Vertretung für die Schweiz
Musikverlag und Bühnenvertrieb Zürich AG, Zürich

Letzte Vorstellungen

4 NACH 40
14. November bis
09. Dezember

Silvestergala mit "SYLVIA"

31. Dezember 2018

Aktuell

SYLVIA
bis 12. Januar

Nächste Premiere

ZWEI WIE WIR
19. Januar 2019